Archiv
TANZ | THEATER
LOFFT digital: WARM UP + TOHUWABOHU
Ein tönendes Tanzstück mit viel Drunter und Drüber für alle ab 6 Jahren DAS COLLECTIF (WIEN)

Kennst du das, wenn es mal so richtig drunter und drüber geht? Hast du schon mal so ein richtiges Tohuwabohu erlebt? Mit Pauken, Trompeten und schrillen Tönen? Es wirbelt und dreht sich im Kopf. Alles ist durcheinander. Das klingt doch fantastisch, oder? Zugegeben, bei so viel Tohuwabohu könnte man fast erschrecken. Doch warte mal und halte an!

Hörst du die Melodie oder klingt da ein Rhythmus? Wer rennt so schnell, wo will er hin? Wer neugierig ist, kann viel entdecken. Hier haben alle eine besondere Geschichte und gehen ihren eigenen Weg. Gekreuzt oder verschlungen, schnell oder langsam. TOHUWABOHU schickt dich auf eine spannende Reise, auf der sich die bunte und scheinbar undurchschaubare Welt entwirrt. Ein Tanzstück mit Livemusik, inspiriert von unterschiedlichsten Menschen, die in einer Großstadt aufeinandertreffen.

Die Künstler*innengruppe DASCOLLECTIF bringt ihre Produktion TOHUWABOHU als Stream auf den Bildschirm. Die Gruppe besteht aus Tänzer*innen, Musiker*innen, Sänger*innen und Choreograf*innen und erarbeitet Tanzstücke in der Verbindung von Tanz und Musik. Sie wird von der Leipziger Choreografin Irina Pauls künstlerisch geleitet.

 

Für Menschen ab 6 Jahren.

Vor der Vorstellung: Warm-Up unter Anleitung von Mitgliedern der Gruppe DASCOLLECTIF.

Kostenlos, Spenden erwünscht.

Die Vorstellung findet live auf www.dringeblieben.de statt. Zum Stream geht es hier.

 

KONZEPT+INSZENIERUNG+CHOREOGRAFIE Irina Pauls PRODUKTIONSLEITUNG LEIPZIG Theresa Jacobs RAUM+KOSTÜME Ragna Heiny PERFORMANCE Johanna von Bibra, Magdalena Eidenhammer, Alina Feske, Sara Wilnauer, Viktoria Wirth MUSIK Elina Lautamäki, Sara Wilnauer, Dominik Leitner und DasCollectif LICHT Christopher Corsmann, Patrick Steinhuber FOTOS Ragna Heiny, Lukas Beck

 

Eine Produktion von DasCollectif & Dschungel Wien in Kooperation mit LOFFT – DAS THEATER und Dschungel Wien Theaterhaus für junges Publikum. Gefördert von der Stadt Leipzig, Kulturamtund der Schweizerischen Botschaft.

 

ONLINE - 27.03.2021 , 14:00 Uhr - Kostenlos, Spende erwuenscht