Archiv
PERFORMANCE
WERKSTATT digital: SHOWING LORE MATADORE SPIELT DAS BUCH DER REKORDE
TEATRO DEEPEST OCTOPUS (LEIPZIG)

Clownin Lore Matadore trumpft auf: Inspiriert durch das Guinness-Buch der Rekorde begibt sie sich ins faszinierende Reich der Superlative. Ein Clownstheaterstück über das Dogma der Selbstoptimierung, das Scheitern an eigenen und fremden Ansprüchen und die Einsamkeit an der Spitze.

Be the best and make me proud. Der leckerste Kuchen, die eindrucksvollste Gedichtrezitation, die bestorganisierteste Beerdigung: Alles soll perfekt sein und Dagewesenes in den Schatten stellen. Was läge da näher, als es gleich mit den Besten der Besten aufzunehmen? Also auf ins Guinness-Buch der Rekorde, auch wenn beim Run aufs Ziel Sinnhaftigkeit und eigene Unversehrtheit durchaus auf der Strecke bleiben können. Und wofür das alles? Für 15 minutes of fame? Für die Nachwelt? Für sich selbst? Oder am Ende vor allem für den ehrgeizigen Vater? Mit unerschütterlichem Enthusiasmus und gewitzten Ideen stürzt sich Clownin Lore Matadore in eine eskalative Spirale der Absurditäten.

Das digitale Showing bietet einen Einblick in den aktuellen Arbeitsprozess der Produktion, deren Aufführung für Juni 2021 geplant sind.

Hier geht es zum filmischen Einblick auf der Webseite der Werkstatt.

 

SPIEL Veronika Lechner REGIE Stefan Wartenberg REGIEASSISTENZ Barry Haveman FOTO Stefan Wartenberg WERKSTATTMACHER Christoph Püngel

 

Eine Produktion von Teatro Deepest Octopus, Leipzig in Zusammenarbeit mit Werkstattmacher e.V. und LOFFT – DAS THEATER. Gefördert von der Stadt Leipzig, Kulturamt.

 

ONLINE - 29.04.2021 , 18:00 Uhr - Kostenlos, Spende erwuenscht