Social
RSS facebook youtube
Förderer
Logo Stadt Leipzig - Kulturamt Logo Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Sponsoren
Logo culturtraeer GmbH
Partner
Logo Kreatives Leipzig
Archiv
Konzert/Performance
SYSTEMKRITIK/MATERIALAUSGABE: #19
DER FALL Ole Schmidt + Chris Weinheimer (Leipzig) „Die Welt ist alles, was der Fall ist“.

Eines der Hauptwerke der Philosophie des 20. Jahrhunderts, der Tractatus logico- philosophicus (zu deutsch: Logisch-philosophische Abhandlung) von Ludwig Wittgenstein, beginnt mit dem bekannten Satz: „Die Welt ist alles, was der Fall ist“.

Die Wirkungsgeschichte dieses Buches ist legendär, gleichzeitig ist dies eines jener Texte, der durch seine fast hermetische Kürze viele Leser abschreckt. Was geschieht nun, wenn man die Logisch-philosophische Abhandlung als Anleitung für ein theatralisches Experiment betrachtet? Als eine Matrix, eine Struktur, die ebenso als Theaterstück, als Musik wie auch als choreographische Skizze verstanden werden kann?

Zusammen mit der Tänzerin Lina Lindheimer, dem Vokalisten und Performer Christian Kesten und dem Dramaturgen André Schallenberg verwandeln Ole Schmidt und Chris Weinheimer einen theatralen Kosmos, in dem sich Struktur in Raum, Logik in Situation verwandelt und sich so eine vielleicht sogar komische Seite dieses „Falles“ Wittgenstein zeigt.

 

Eine Produktion von Chris Weinheimer in Kooperation mit LOFFT.Leipzig

 

MIT Christian Kesten (Stimme, Performance), Lina Lindheimer (Tanz), André Schallenberg (Dramaturgie), Ole Schmidt (Musik, Sounddesign) und Chris Weinheimer (Regie)

 

Die Reihe SYSTEMKRITIK/MATERIALAUSGABE wird gefödert von der Stadt Leipzig und dem Deutschen Musikrat.

 

www.systemkritik-materialausgabe.de

 

LOFFT, Saal - 18.09.2008 , 20:00 Uhr - Einheitspreis: 6 EUR
''