Archiv
Lesung
FÜHRERLOS
Wolfgang Brenner (Berlin)

Wolfgang Brenner liest aus seinem Roman “Führerlos”.

Adolf Hitler stirbt am 8. November 1939 beim Anschlag im Bürgerbräukeller. Schon bald beginnt in der NS-Führungsriege ein Machtkampf: Propagandaminister Joseph Goebbels lässt die Ufa einen großen Hitler-Film drehen. Hermann Göring holt Kaiser Wilhelm zurück und schenkt den Deutschen das Symbol ihrer Wiederkehr: den Volkswagen. Doch der Geist des Führers lebt weiter, und diejenigen, die sich dazu berufen fühlen, arbeiten immer noch an der Verwirklichung seiner Visionen.

Wolfgang Brenner, Publizist, Krimi- und Sachbuchautor, wagt ein politisch-brisantes Experiment. Er schreibt kurzerhand die jüngste Geschichte. Fiktion kontra Wirklichkeit. Was beweist das?

 

„Für den mündigen Leser hat Wolfgang Brenner eine irrwitzige, manchmal grotesk übersteigerte, doch nachvollziehbare "Was-wäre-wenn-Geschichte" geschrieben. Auch die entlässt bei aller Fiktion niemanden leichtfüßig aus der wahrhaftigen Erinnerung.“

RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG

 

Eine Veranstaltung des be.bra verlags Berlin.

LOFFT, Saal - 13.03.2009 , 20:00 Uhr - EINTRITT IST FREI