Archiv
Preisverleihung
LEIPZIGER BEWEGUNGSKUNSTPREIS 2011
Leipziger Bewegungskunst e.V.

Der Leipziger Bewegungskunst e.V. verleiht am 2. Juli 2011 den diesjährigen Leipziger Bewegungskunstpreis – erstmals unter der Schirmherrschaft des  Leipziger Oberbürgermeisters Burkhard Jung.

Eine Fachjury, bestehend aus  fünf Leipziger Kulturexperten und Medienvertretern, wählt den diesjährigen  Preisträger aus ca. 20 abendfüllenden Inszenierungen des Zeitgenössischen Tanzes, der Performance-Kunst und des Theaters aus. Alle Produktionen wurden  innerhalb der Leipziger Freien Szene realisiert und haben sich im Vorfeld  für den Förderpreis beworben.

Die Juroren sind Steffen Georgi (LVZ), Sebastian Göschel (Universität Leipzig, Institut für Theaterwissenschaft), Romy Kuhn (Dramaturgin, Theater der jungen Welt), Tobias Prüwer (Kreuzer Leipzig) und Prof. Wolf-Dietrich Rammler (Hochschule für Musik und Theater Leipzig).

Folgende Produktionen wurden nominiert:

  • ZIG LEIBER/OI DIVISION (Yoshiko Waki, BODYTALK)
  • REIGEN (Christian Hanisch, Das ÜZ/De lekkere Compagnie)
  • BEI EINBRUCH DER NACHT (Stefan Ebeling/Ulrike Schauer, TheaterschaffT)
  • ((42)) (Billa Christe/ Michael Wolf, TheaterTurbine)
  • COPPE LIA (Gesa Volland, Die VILLA)

 

Der Name des Gewinners wird exklusiv während der feierlichen Verleihung am 2. Juli 2011, 19 Uhr im LOFFT verkündet. Es sind darüber hinaus szenische Beiträge der nominierten Produktionen zu sehen.

ACHTUNG: ES GIBT NUR NOCH WENIGE RESTKARTEN AN DER ABENDKASSE!
KEINE RESERVIERUNG MEHR MÖGLICH!

LOFFT, Saal - 02.07.2011 , 19:00 Uhr - Eintritt frei