Social
RSS facebook youtube
Förderer
Logo Stadt Leipzig - Kulturamt Logo Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Sponsoren
Logo culturtraeer GmbH
Partner
Logo Kreatives Leipzig
Archiv

TOUCH 1st rehearsals from Sebastian Weber on Vimeo.

TANZ
TOUCH
SEBASTIAN WEBER DANCE COMPANY (LEIPZIG)

Berührung ist machtvoll. Sie heilt Kranke und beruhigt Gestresste, sie transportiert Informationen und setzt unterdrückte Gefühle frei. Eine Ursprache, die im Alltag immer weniger Anwendung findet. TOUCH übersetzt das gesellschaftliche Thema Kontaktarmut und Berührungssehnsucht in ein Pas de Deux des Steptanz.

ENGLISH BELOW

"Es gibt kein Säugetier, dass sich ohne Berührung adäquat entwickelt. Es überlebt den Mangel an Kontakt nicht." Dr. Martin Grunwald, Haptik-Labor Leipzig

Das Kurzstück TOUCH erforscht Wirkung und Sprache der Berührung in einem feinsinnigen, hellwachen, leisetretenden Tanzstück, das einmal mehr die stilistischen Grenzen des zeitgenössischen Steptanz erweitert. Denn auch der tap dance ist traditionell frei von Berührung. Echten körperlichen Kontakt wie beim Pas de Deux im Ballett oder beim „Partnering“ im zeitgenössischen Tanz gibt es im Steptanz nicht. Bis jetzt.

Funktioniert Steptanz, wenn sich Bewegungslinien verweben? Wenn man ständig angefasst wird? Ständig jemand „an sich dran“ hat?

  • Nach der Premiere am Fr 27. gibt es ein Publikumsgespräch mit den Künstler*innen.
  • Im Anschluss an die Vorstellungen am Sa 28.+ So 29.  findet ein Gespräch mit der Kuscheltherapeutin Elisa Meyer statt. Deutschlands erste professionelle Kuschlerin kennt die positive Kraft von Berührung, weiß aber auch um Tabus und Ängste. Mittlerweile beschäftigt sie 20 weitere Kuschler*innen.

---
ENGLISH TEXT
Touch is powerful. It heals sick and calms stressed people. It makes children grow faster and test persons be more honest, generous and prepared to take risks. The sense of touch is a primal language that works independently of other communication channels – and can never be turned off. However, haptics researchers attest to a chronic poverty of contact for our society.

TOUCH explores the effects and semantics of physical contact in a sensitive, soft-footed, inquisitive duet that once again expands the stylistic boundaries of contemporary tap dancing. Because traditionally, tap dance is also free of touch. True physical contact like in the pas de deux of classical ballet or the „partnering“ in contemporary dance does not usually happen in tap. Until now.

Does tap dance work if movement lines interweave? If one is constantly touched? Constantly has somebody in the way? TOUCH attempts a pas de deux of tap. Transparent, sensitive, wide awake.

www.sebastianweber.de

TANZ Helen Duffy, Nikolay Kemeny CHOREOGRAFIE+KÜNSTLERISCHE LEITUNG Sebastian Weber CHOREOGRAFISCHE ASSISTENZ Michela Pesce PRODUKTIONSLEITUNG Josepha Vogel FOTOS Jörg Singer.

Eine Produktion der Sebastian Weber Dance Company in Kooperation mit LOFFT - DAS THEATER. Koproduziert durch das Hessische Staatsballett in Rahmen der Tanzplattform Rhein Main. Gefördert von der Stadt Leipzig, Kulturamt und der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.


LOFFT, Saal - 27.09.2019 , 20:00 Uhr - 9/6 EURO | PREMIERE mit Publikumsgespraech LOFFT, Saal - 28.09.2019 , 20:00 Uhr - 9/6 EURO | mit Elisa Meyer LOFFT, Saal - 29.09.2019 , 18:00 Uhr - 9/6 EURO | mit Elisa Meyer
''