Social
RSS facebook youtube
Förderer
Logo Stadt Leipzig - Kulturamt Logo Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Sponsoren
Logo culturtraeer GmbH
Partner
Logo Kreatives Leipzig
Archiv
PERFORMANCE
SCHON WIEDER: DAVON LEBEN
FRL. WUNDER AG (HANNOVER)

Kinder kriegen oder Immobilie kaufen? Auf Grundeinkommen warten oder Pistole besorgen? Die Frl. Wunder AG lädt das Publikum in ihre Prepper-Kammer der Vorsorgestrategien ein, die sie auf einer Forschungsreise reich befüllt hat. Wie schützt man sich heute vor Armut, besonders im Alter?

Jede*r Sechste in Deutschland gilt als armutsgefährdet, Tendenz steigend. Die Frl. Wunder AG begibt sich auf Forschungsreisen: Wie lebt man in Tübingen und Hannover, wenn man nichts hat? Wer hat sich in Leipzig und Berlin mit wenig in alternativen Modellen eingerichtet? Aus diesen Erfahrungsschätzen gründet das Kollektiv in seiner Prepper-Kammer eine temporäre Solidargemeinschaft mit dem Publikum, um die Absicherungssysteme der Zukunft zu imaginieren.

Am Sonntag, 20.10. um 16:30 Uhr lädt das LOFFT zu einer ZUKUNFTSWERKSTATT ein, in der wir gemeinsam diskutieren wollen:
Wie wollen wir leben? Und vor allem: Wie können wir in Zeiten leben, in denen die gesellschaftliche Schere immer weiter auseinander driftet?
An einer gemeinsamen Tafel werden best practice Beispiele gesammelt, mit deren Hilfe wir konkrete Utopien für die Zukunft entwerfen.
Die Teilnahme ist kostenlos.

VON+MIT Frl. Wunder AG: Micha Kranixfeld, Verena Lobert, Svenja Wolff, Marleen Wolter BÜHNE+AUSSTATTUNG Svenja Wolff VIDEO Gernot Wöltjen PRODUKTIONSLEITUNG Maike Tödter, Raha Emami Khansari TECHNIK Manuel Melzer FOTO Alexander Gonschior.

Eine Produktion der Frl. Wunder AG in Koproduktion mit dem ITZ – Institut für theatrale Zukunftsforschung im Zimmertheater Tübingen, in Kooperation mit LOFFT – DAS THEATER. Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur, der Stiftung Niedersachsen, der Stadt Leipzig, Kulturamt und der Erhard Friedrich Stiftung.

LOFFT, Saal - 18.10.2019 , 20:00 Uhr - 13/9 EURO | PREMIERE LOFFT, Saal - 19.10.2019 , 20:00 Uhr - 13/9 EURO LOFFT, Saal - 20.10.2019 , 18:00 Uhr - 13/9 EURO
''